Es war wieder an der Zeit loszuziehen

Diesmal ging die Reise nach Köln auf die Summerjam. Der Mercedes Vito wurde wieder voll gestopft, bis nichts mehr rein passte. Und auch der Rest wurde passend gemacht.

bonzaai Stand @ SummerJamNach dem ersten feucht-kalten Rock Festival, dem Southside Festival, genossen wir Reggae Takte bei glühender Hitze. Ein kleiner verschlafener See am Stadtrand von Köln bot die perfekte Location um das 30-jährige Bestehen des größten Reggae Festivals in Europa zu feiern, die Summerjam 2015. Zu dem Line Up zählten Mitglieder der Marley Family und Wyclef Jean.

Doch es sind nicht die Musiker, sondern die Menschen, die das Festival für uns unvergesslich machen: Menschen aus unterschiedlichen Ländern, die gemeinsam, gemütlich und ausgelassen tanzten. Dabei konnten wir traditionelle afrikanische Küche genießen und das Treiben vor unserem Stand beobachten. Die Hitze wurde mit Wasserschlachten bekämpft. Wir genossen ein Ambiente von Freiheit, Unabhängigkeit und Harmonie.

bonzaai @Summjam Wasserschlachten gegen die Hitze @SummerJam

Eine glückliche Gewinnerin durfte wieder unsere bemalte Aladinhose „Planänderung“ mit nach Hause nehmen.

Unsere handbemalte Aladinhose

Da uns Festivals auch immer zu Innovationen anregen, möchten wir euch etwas Neues von bonzaai zeigen:

Unsere neue Festival-Tasche Kennst du die Situation? Man darf auf das Festivalgelände keine Glasflaschen mitnehmen. Du hast deine PET Flasche oder dein Tetra Pak mit Panzertape befestigt und dir um die Schultern gehängt. Das Ganze passt nicht zu deinem Outfit und lässt sich auch nur einmal verwenden. Wir haben uns Gedanken gemacht und haben die Tasche “Freihändig” aus Hanf mit einzigartiger Naga Verzierung designed. Mit dieser Getränketasche kannst du locker und gelassen in der Sonne tanzen. Es gibt sie in zwei Varianten: mit und ohne Täschchen. Da passt sogar ein Zigarettenpäckchen rein.

Wir freuen uns auf das nächste Festival mit euch. Vom 7.-9. August geht es zur SonneMondSterne

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.